Haus der Diakonie

Derzeit keine offenen Sprechstunden!!!!

Beratungsangebote des Diakonischen Werkes

  • Allgemeine Sozialberatung
  • Schuldner und Insolvenzberatung
  • Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
  • Lebensberatung für Einzelne, Paare und Familien
  • Beratung und Vermittlung von Mutter-/Vater-Kind-Kuren,
  • Beratung und Antragstellung für Familienerholungsmaßnahmen
  • Psychologische Beratung und Begleitung von Geflüchteten
  • Psychosoziale Beratung bei Langzeitarbeitslosigkeit

Persönliche Beratungen sind unter Beachtung unserer Hygieneregeln nach telefonischer Anmeldung möglich, unsere offenen Sprechzeiten können wir bis auf weiteres leider nicht durchführen.

Vereinbaren Sie telefonisch mit uns einen Beratungstermin! Sie erreichen uns am besten Montag bis Donnerstag von  09:00 - 12:00 Uhr,  Tel: 05171 / 58490

Ein besonderes Angebot:

Psychologische Beratung und Begleitung von Geflüchteten

  • Entlastungsgespräche für Einzelpersonen
  • Stabilisierungsgruppen für Geflüchtete, d.h., für Menschen mit besonderer psychischer Belastung, v.a. mit Posttraumatischen Belastungsstörungen
  • Netzwerkarbeit mit den örtlichen Akteuren

Die Psychologische Beratung für Geflüchtete erreichen Sie in der Gunzelinstr. 29c, 31224 Peine 

Bitte vereinbaren Sie mit Frau Ulrike Stille-Kretschmer die Termine für die Beratung  unter 05171 – 79 30 879. Sie können gerne auch eine Mail schreiben ulrike.stille-kretschmer(at)evlka.de

Diakoniegruppe „Gemeinsam Freizeit gestalten“

Aufeinander zugehen, etwas miteinander unternehmen, Neues ausprobieren, voneinander lernen – die Mitglieder dieser Gruppe haben viele Ideen, die sie gemeinsam umsetzen möchten:

  • diskutieren
  • backen/kochen
  • spielen
  • basteln
  • feiern…

Wenn Sie  gerne Kontakte knüpfen möchten, sich einsam fühlen und/oder eine  psychische oder körperliche Behinderung haben, freuen wir uns, Sie kennenzulernen.
Die Gruppe trifft sich dienstags 15:00-17:00 Uhr im Gemeindehaus St. Jacobi in Peine.
Nähere Informationen und Kontaktdaten erhalten Sie über das Diakonische Werk Peine, Tel. 05171 - 5849-0

Zwei Angebote bei Langzeitarbeitslosigkeit gemäß § 16a SGB II:

  • Psychosoziale Beratung
  • Schuldnerberatung

Das Diakonische Werk  bietet seit 2019 sowohl psychosoziale Beratung als auch Schuldnerberatung auf Empfehlung des Jobcenters an.
Die Beratungsangebote nach § 16a Nr. 2 und 3 SGB II richten sich an erwerbslose Menschen in Langzeitarbeitslosigkeit im Leistungsbezug des SGB II, die auf Grund psychischer Belastungen oder von Überschuldung momentan nicht auf dem Arbeitsmarkt vermittelt werden können. Nach § 16a SGB II besteht ein Anspruch auf psychosoziale Beratung oder auch Schuldnerberatung, wenn die Eingliederung ins Erwerbsleben durch soziale, wirtschaftliche und persönliche Problemlagen sowie bei akuten Krisen beeinträchtigt wird.
Das Diakonische Werk Peine ist vom Landkreis Peine im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung damit beauftragt, psychosoziale Beratung sowie Schuldnerberatung mit erfahrenen Sozialarbeiter*innen mit Zusatzqualifikation durchzuführen. Die Beratung ist für Ratsuchende kostenlos.

In der psychosozialen Beratung ist uns wichtig:

  • In einem ersten Schritt die Analyse der Situation und die Klärung psychischer Problemlagen
  • die persönlichen Ressourcen zu wecken oder zu aktivieren und Stabilisierungs- und Bewältigungskompetenzen zu fördern.
  • Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln
  • Klienten psychosozial für den Wiedereinstieg in den Beruf vorzubereiten

In der Schuldnerberatung steht die Erhaltung bzw. Wiederherstellung der

wirtschaftlichen Selbstständigkeit der Ratsuchenden im Mittelpunkt. Diese gelingt auf Dauer nur, wenn die Beratung einem ganzheitlichen Ansatz folgt und damit die spezifische Lebenssituation der Ratsuchenden in den Blick nimmt. Eine zuverlässige Existenzsicherung, die Befähigung zur finanziell ausgeglichenen Haushaltsführung, der nachhaltige Wohnraumerhalt, die Teilnahme am beruflichen und gesellschaft­lichen Leben sind Voraussetzungen für eine nachhaltige Regulierung oder Teilregulierung der Schulden.

​Das Jobcenter legt zunächst mit Ihnen den individuellen Bedarf fest, stellt anschließend einen Beratungsgutschein aus und übernimmt die Kosten der Beratung.

Sie können telefonisch zu uns Kontakt aufnehmen.

- Psychosoziale Beratung, Tel. 05171 5849-0

- Schuldnerberatung, Tel. 05171 5849-13