Friedenslicht in Peine

Frieden überwindet Grenzen - Auch in Zeiten von Corona

Wie jedes Jahr haben wir Pfadfinder vom VCP Stamm Sankt Andreas am dritten Advent das Friedenslicht abgeholt und verteilt. Normalerweise wird ein Gottesdienst besucht, bei dem das Friedenslicht verteilt wird, aber dieses Jahr wurde das Friedenslicht auf einem MC Donalds Parkplatz in Braunschweig abgeholt. Trotz der Corona-Einschränkungen war das Interesse vieler Pfadfinderstämme groß, das Licht zu bekommen um es in die Heimat zu bringen.

In der darauffolgenden Woche haben wir das Licht im ganzen Landkreis Peine verteilt wie zum Beispiel an den Superintendenten Dr. Volker Menke, an den Landrat Franz Einhaus oder unsere Heimarkirchengemeindeverband Ölsburg-Gadenstedt, natürlich unter strengen Hygienevorschriften.

Wie schon erwähnt, Frieden überwindet Grenzen. Dieses Jahr wurde im Zuge der Corona-Pandemie deutlicher, dass es immer noch Grenzen gibt. Es gibt aber nicht nur Grenzen zwischen Ländern, welche geschlossen werden, sondern auch Grenzen zwischen Religionen, Menschen und Ideologien. Das Friedenlicht ist kein Symbol, das den Frieden bringt, sondern ein Symbol, welches uns daran erinnert, für den Frieden zu kämpfen und einzustehen. Was kann ein besseres Symbol sein, als ein Licht, welches die Kraft hat, das Dunkle zu erhellen?

 

Internetseite: www.vcp-lahstedt.de

Instagram: vcp_st.andreas

Email: stammesleitung(at)gmx.de